Agiles Projektmanagement (Professional Scrum Master & Product Owner)

Ziel- bzw. Einstiegspositionen

Unternehmen sind gefordert, sich immer schneller ändernden Marktbedingungen und technologischen Trends anzupassen. Gleichzeitig verkürzt sich der Produktlebenszyklus, und damit der Zeitraum der Profitabilität neuer Produkte. Dies führt dazu, dass die Unternehmensorganisation immer flexibler bzw. agiler werden muss. Das bedeutet weniger Hierarchie und mehr selbstverantwortliche Steuerung durch interdisziplinäre Teams. Beweglichkeit und schnelle Reaktionen auf Veränderungen sind gefordert.

Als Reaktion implementieren immer mehr Unternehmen agile Projektmanagement-methoden wie SCRUM. Die Methode kommt ursprünglich aus dem Bereich der Softwareentwicklung, wird aber mittlerweile im Zuge der stark zunehmenden Innovations-und Digitalisierungsprojekte auch in anderen Unternehmensbereichen genutzt.

Als Reaktion darauf implementieren immer mehr Unternehmen agile Projektmanagementmethoden wie
SCRUM. Längst hat sich der Einsatz von SCRUM auch außerhalb des IT-Umfeldes etabliert.

Ziel des Seminares ist die Vermittlung der Scrum-Methode und deren Einsatz in der Praxis sowie die
gezielte Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung zum Professional Scrum Master bzw. Professional
Product Owner bei scrum.org.

Zielgruppe des Programmes sind:

  • Personen, die über Projektmanagement-Erfahrung verfügen
  • Führungs- und Nachwuchskräfte, Projektleiter bzw. Teilprojektleiter
  • Offiziere der Bundeswehr mit nachgewiesener Projekterfahrung

Qualifizierungsmodule

  • Die Teilnehmenden erfahren von Referenten aus der Unternehmenspraxis direkte Eindrücke über den Einsatz des agilen Projektmanagements im Rahmen von Digitalisierungs- und Innovationsprojekten. Anschließend bekommen Sie die Inhalte und Umsetzung der SCRUM-Methode vermittelt und können die folgenden Fragen beantworten:
    • Wann, wo und wie setze ich SCRUM in meiner Organisation ein?
    • Welche Prinzipien gilt es zu beachten?
    • Welche Rollen gibt es innerhalb des SCRUM Teams und wer trägt welche Verantwortlich-keiten?
    • Welche Rolle kann/will ich in zukünftigen Projekten einnehmen?
    • Wie kombiniere ich SCRUM mit anderen Methoden (z.B. Prince2 / ITIL / …)?
  • Die inhaltliche Ausrichtung des Intensiv-Trainings ist so gestaltet, dass die Teilnehmenden im Anschluss die international anerkannten Zertifizierungsprüfungen bei scrum.org ablegen können. Das Training beinhaltet dazu eine gezielte Prüfungsvorbereitung.
  • Da die Zertifizierungsprüfung in englischer Sprache stattfindet, sind sowohl die prüfungs-relevanten Trainingsunterlagen als auch der Vorbereitungstest auf Englisch.

Ablauf des Qualifizierungsprogrammes

  • Agiles Projektmanagement in der Praxis
    • Industrie 4.0 und Digitalisierung - Projektbeispiele aus der Unternehmenspraxis
    • Design-Thinking - vom Kundenbedarf zum Prototyp
    • Ablauf von agilen Projekten in Unternehmen
    • Anforderungen an die Projektbeteiligten
    • Individueller Agilitäts-Check
  • Professional Scrum Master & Produkt Owner
    • Scrum Theorie
    • Scrum Framework
    • Scrum Teamrollen und Interaktion
    • Scrum Planning
    • Wertorientierte Steuerung
  • Professional Scrum Master & Produkt Owner
    • Übung & Visualisierung (computergestützt | am Board)
    • Projekt-Reporting mit agilen Tools
    • Management von Risiken
    • Scrum in Kombination mit anderen Methoden
    • Prüfungsvorbereitung zur Zertifizierung PSMI und PSPOI

Abschluss

Die Zertifizierungen erfolgt bei der international anerkannten Institution scrum.org in den folgenden Zertifikatsstufen:

Professional Scrum Master (PSM)

  • Der Scrum Master ist der Prozessbegleiter und Coach der Teammitglieder.  Der Scrum Master ist für das Verständnis und die Durchführung von Scrum verantwortlich. Er tut dies, indem er dafür sorgt, dass das Scrum Team die Theorie, Praktiken und Regeln von Scrum einhält. Der Scrum Master ist ein Servant Leader für das Scrum Team. Der Scrum Master hilft denjenigen, die kein Teil des Scrum Teams sind, zu verstehen, welche ihrer Interaktionen mit dem Team sich hilfreich auswirken und welche nicht. Der Scrum Master hilft dabei die Zusammenarbeit so zu optimieren, dass der durch das Scrum Team generierte Wert maximiert wird. Die Zertifizierung wird in der Erfahrungstsufe 1 (PSM I) abgelegt.

Professional Produkt Owner (PSPO)

  • Der Product Owner ist für die Wertmaximierung des Produkts sowie der Arbeit des Entwicklungsteams verantwortlich. Wie dies geschieht, kann je nach Organisation, Scrum Team und Einzelpersonen stark variieren.  Der Product Owner ist die einzige Person, die für das Management des Product Backlogs verantwortlich ist. Die Zertifizierung wird in der Erfahrungstsufe 1 (PSPO I) abgelegt.

Preis

Die Programmgebühr beträgt 1.890€ zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Programmgebühr beinhaltet die Teilnahme an der Weiterbildung, inkl. aller Unterrichtsunterlagen sowie die Zertifizierungsgebühren für den PSM 1 und PSPO 1.

Nicht enthalten sind die An- und Abreise sowie die Unterbringung während des Programms.

>> Melden Sie sich hier für das Programm an